Feedback

„Hola Ronny,

Wir kennen uns, glaube ich, (noch) nicht persönlich.

Bei einem Freund entdeckte ich dein Buch Selbst-Verwirklichung und blätterte darin und las und fand es gut ausgedrückt.

Selten lese ich in Büchern von „Erleuchteten“ und selten gab es welche, die mir wirklich gefielen. Deines ist eine Ausnahme.

Ja, das wollte ich dir gerade mal mitteilen und hoffe, es ist okay.

Liebe Grüße aus Gomera
Gaia“

Besten Dank. Die Begegnung war Fassettenreich von Licht bis Dunkel. Auch Danke zu deinem Feedback an der einen oder anderen Stelle, und so die Verdrehungen zu sehen, nicht aufzugreifen und in Klarheit, in der eigenen Mitte zu bleiben. So mehr und mehr dem eigenen Bewusstsein, der eigenen Essenz vertrauen zu können. (Shiva)

***

Danke für die Vermittlung.

Ja einzig und allein die direkte Einsicht hat einen Wert; philosophische Leitsätze können nicht satt machen. (Silvia)

***

vielen lieben Dank nochmal für unser schönes Gespräch gestern! Hat mich sehr berührt! 🙂 Ich habe viele neue Impulse erhalten, Dinge anders zu betrachten als bisher. Und danke für deine Energiearbeit!

Direkt im Anschluss hatte ich ein Gefühl von angenehmer Schwere im ganzen Körper, so, als wäre jede Zelle geerdet gewesen.

Alles Liebe, Corinna

***

…auf der Rückfahrt im Auto gab es einen Wendepunkt: ich will das Drama nicht mehr mitteilen, und ewig mit mir rumschleppen. Es reicht. 

Der Fokus kann woanders hin: auf das, was bereits gut ist. Keine Ahnung wie man es nennen will. Dieses ewige Geleiere hat sich ausgeleiert. 

Und das hat heute schon viel zu Tränen geführt, aber es fühlt sich gut an, diese Story nicht mehr von Tür zu Tür zu tragen. 🙂

Danke dir sehr und viele liebe Grüße,

Corinna

***

Dich hat mir der Himmel geschickt 💫🙏❤️   D a n k e  🙏🙏🙏 (Mia)

***

Danke lieber Ronny, das war für mich wunderschön in deiner Präsenz zu sein und die Klarheit zu spüren. Es hat sich bei mir die Frage in der Nacht aufgetan: Will ich dem Macher folgen, wie ist das an? Oder will ich einfach hier sein, tatsächlich auch mit der Frage: Wer bin ich?
Da hinein fühlen. Und da fällt mir ein, zu dem was du auch gesagt hast: Körper zu sein, aber nicht der Körper zu sein. In der Bibel steht: In der Welt zu sein, aber nicht von ihr zu sein, die Welt überwinden, für mich gilt, mich dafür zu öffnen.

Danke dir von Herzen   … Om Nama Shiva
Andrea

***

es war schon sehr berührend – auf einer ganz tiefen „Ebene“.

Du hast mich durch deine Präsenz und durch DIE Präsenz so wundervoll durch den Prozess geführt. Es ist einfach SO entstanden, der Raum war offen für alles.  Es war eine wunderschöne Erfahrung für mich. Vollkommenes Hiersein – ohne zu denken, ohne Vorstellungen, keine Konzepte – einfach geschehen lassen, damit sein. WOW  – ich hab mich richtig richtig wohl gefühlt bei oder mit dir. Und bei allem immer spürbar das wahre Wesen, das alles durchdringt.

Dann erlebte ich diese direkte Herz-Begegnung: Irgendwann hat sich meine Essenz  mit deiner Essenz verbunden oder vermischt und dann hat sich „dein und mein“ aufgelöst und es war nichts mehr – nur mehr Essenz oder wahres Wesen. Ein Nichts, das überfließt – so mag ich es am liebsten ausdrücken. Schön war, dass es wirklich im Herz-Chakra (körperlich) angefangen  und sich dann alles ausgebreitet und aufgelöst hat und nur mehr DAS Herz übrig blieb.

Danach oder eher am Ende hat sich auf einer ganz anderen Ebene noch etwas ereignet. Darauf hatte ich überhaupt nicht den Fokus bzw. es auch nicht im Bewusstsein – das ist einfach geschehen. Für mich: Heilung zwischen Frau und Mann. Mir ist nachher bewusst geworden: Ich wurde (früher als ich diese Arbeit machte)  immer durch Frauen durch solche (energetischen und / oder körperlichen) Prozesse geführt. Diesmal ist das zum ersten Mal durch einen Mann geschehen und mein Wesen konnte so vertrauen und es sooo gut annehmen. Diese Erfahrung ist erstmalig – unglaublich schön :o).

Meine körperlichen Schmerzen waren am Ende kaum spürbar – haben dann (morgens) wieder angefangen und noch die ganze Woche angehalten, dann 2 Tage völlig schmerzfrei – wie ein Wunder. (Ich dachte: Muss der Körper erst nachziehen und braucht seine Zeit?). Egal ….. Der Körper arbeitet nach wie vor „Dinge“ raus – aber nun wieder in der Präsenz und dem besser damit hier sein können.

Du hast mir WIEDER ein großes Geschenk gemacht – Ich danke dir dafür,

alles Liebe

Karin

***

Lieber Ronny,

ich möchte mich nach unserem Treffen letzte Woche bei dir melden.

Heute früh wurde deutlich spürbar, dass sich ein angenehmes Verdauungsfeuer im Solar entfacht hat, das nun die alten Egoschlacken nach und nach verbrennen kann. Es ist viel Freude, Erleichterung und Stille in mir.

Herzlichen Dank für unser ZusammenSein und für Heilung. 

In Liebe und Verbundenheit

Sylvia

***

Der Innere Frieden und die Stille haben sich stabilisiert und in mir ist Freude und Dankbarkeit für dieses Geschenk.

Alles Liebe

Sylvia

***

Lieber Ronny, vielen Dank für die Behandlung, die Rückenschmerzen sind verschwunden.

Nach der Behandlung war erst mal 3 Tage tiefe Müdigkeit da, und einfach ausruhen. In der Zeit danach hat sich ein belastender Job aufgelöst, den ich ohne großes Drama in Leichtigkeit loslassen konnte. Jetzt ist Raum gut mit mir zu sein, mich um meine Dinge zu kümmern. Und auch zu sehen, es geht gut weiter. Danke nochmals. (Elke)

***

Cool, nach einer Session ist der OhrenSchmerz und die Müdigkeit verschwunden. Ich werde noch ein paar Sessions bei dir machen, und freu mich was sich noch alles lösen kann. Danke (Silke)

***

„Ich musste das Buch danach erstmal weglegen. Ja wirklich. Mir hat es regelrecht
den Boden unter den Füßen weggezogen, den Magen umgedreht, konnte es nicht
aushalten. Es ist unglaublich intensiv, extrem gehaltvoll und geht direkt ans
Eingemachte, an den Kern, ohne Vorwarnung. Wie ein Chirurg, der ein
Krebsgeschwür freilegt und gnadenlos entfernt, ohne Narkose. Wow, das ist hart. Ein
„Ein-griff“, der aber keinen Schmerz oder gar Leid verursacht, sondern direkt zur
Ursache vordringt, ohne sich an irgendwelchen Nebenschauplätzen aufzuhalten oder
lieblich rumzufaseln. Mann, das ist radikal, schockierend, keineswegs „harmlos“ und
alles andere als eine leicht verdauliche Kost.“

„Das Buch ist wirklich einzigartig. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll.
Durch die Worte wird etwas übermittelt, dass jenseits von allen Worten liegt. Es geht
über den Verstand hinaus. Man wird völlig absorbiert beim Lesen. Mal abgesehen
davon, dass es in seiner einfachen Klarheit und Tiefe überragend ist und alle Ideen
und Vorstellungen über Erleuchtung/Erwachen zertrümmert werden, so dass man an
nichts mehr halten kann. Ich bin einfach so berührt.“ (Brigitte)